Quartierverein Aussersihl-Hard • Zürich
| Home OGK | Tram und Bus in Aussersihl | Die SBB unserer Grosseltern | Militär im Sihlraum | Bestellungen | Über die OGK |
 
Ortsgeschichtliche Kommission Aussersihl
 

Die SBB unserer Grosseltern –
eine Spurensuche, Band II

«Besonders prägend für die Entwicklung des Quartiers Aussersihl-Hard war zweifellos die Eisenbahn. Hier wurde 1847 Schweizer Eisenbahngeschichte geschrieben, als die dampfbetriebene Spanisch-Brötlibahn ihren Betrieb aufnahm. Die neue Eisenbahnlinie durchtrennte nicht nur das Quartier; auch die künftigen Strassen und Überbauungen richteten sich nach der neuen Gleisführung.

Auch heute noch prägt die Eisenbahn das Quartier. Der Bahnhof und seine Umgebung haben sich längst zum städtebaulichen Brennpunkt entwickelt. Hier steht der meistfrequentierte Bahnhof der Schweiz, hier wurde vor kurzem die Durchmesserlinie – das neue Herzstück der Zürcher S-Bahn – in Betrieb genommen, und hier säumen moderne Bauten wie die Europaallee die Gleisfelder.

Wer die Geschichte des Quartiers Aussersihl-Hard ergründen möchte, der kommt kaum um die Entwicklung der Eisenbahn und der SBB herum. Die Ortsgeschichtliche Kommission Aussersihl hat 2012 das Buch "Die SBB unserer Grosseltern – eine Spurensuche" veröffentlicht. Der Erfolg des Buches hat die Macherinnen und Macher motiviert, einen zweiten Band zu veröffentlichen. Der Ortsgeschichtlichen Kommission Aussersihl-Hard gebührt meine Bewunderung für die akribische Recherchearbeit und für die liebevolle Aufarbeitung der Eisenbahn- und Quartiergeschichte.»

Aus dem Geleitwort von Ernst Stocker, Regierungspräsident 2015 des Kantons Zürich.

 

Aus dem Inhalt

Das Inhaltsverzeichnis gibt einen Einblick in die Vielfalt der Themen, welche die damalige Zeit prägten:

  • Finanzsituation der SBB
  • SBB Werkstätten für Lokomotiven und Wagen
  • Technischer Wagendienst
  • Internationaler Rollmaterialaustausch und Schweizer Rollmaterial im Ausland
  • Zürcher Hauptbahnhof - Lokremisen G und F
  • Militärischer Eisenbahndienst
  • Bassersdorf
  • Schipkapass
  • Angriffe auf unsere Bahnen als Folge des Luftkriegs
  • Schwierige Nachkriegsjahre
  • Spezialzüge und besondere Sicherheitsmassnahmen während Kriegszeiten
  • Bahnpost
  • Zürich-Meilen-Rapperswil

Einblicke in den Band II «Die SBB unserer Grosseltern – eine Spurensuche, Band II»:

 

Neugierig geworden?

Die SBB unserer Grosseltern – eine Spurensuche, Band II
Herausgeberin: Ortsgeschichtliche Kommission des Quartiervereins Aussersihl-Hard.
Autoren: Max Peter, Bruno Würgler, Dr. Felix Bosshard, René Koller. 278 Seiten.

Bestellung des Buches bei der Ortsgeschichtlichen Kommission Aussersihl.
Preis inkl. Porto und Verpackung: CHF 60. Bestellung.

Band I ist weiterhin erhältlich.

 

 

 

 

Ortsgeschichtliche Kommission des Quartiervereins Aussersihl-Hard
Kontakt: René Koller, Engelstrasse 3, 8004 Zürich, Telefon P 044 241 77 80, G 058 467 99 80, M 079 400 41 14, r.koller@gmx.net.